Husten, Schnupfen und Heiserkeit sind typische Symptome einer Erkältung – einer Infektion der oberen Atemwege, die durch Viren verursacht wird. Eine Erkältung ist meist unbedenklich und klingt in der Regel auch nach wenigen Tagen von allein ab. Allerdings können Schniefnase und Taschentuchpolka in der Zeit das eigene Wohlgefühl stark einschränken.

Besser ist es daher, gar nicht erst krank zu werden. Wer seine körpereigenen Abwehrkräfte stärkt, hat gute Chancen, einer Ansteckung aus dem Weg zu gehen. Wen es dennoch erwischt: Einige Hausmittel können die Genesung erleichtern und schonen obendrein den Geldbeutel. Mit unseren Anregungen können Sie der nächsten Erkältungswelle gelassener entgegensehen. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Immunsystem stärken und sich vorbeugend vor Erkältungen schützen können.

Das meint ...

Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin BARMER GEK: Wie Sie Ihr Immunsystem stärken

Dr. med. Ursula Marschall, leitende Medizinerin bei der BARMER

„Bei einer typischen Erkältung ist hauptsächlich Ausruhen angesagt. Die Beschwerden gehen in der Regel von alleine weg. Wer sich dennoch ins Büro schleppt, tut weder sich selbst noch seiner Umwelt einen Gefallen. Wichtig: Geht die Erkältung mit hohem Fieber oder einem schweren Krankheitsgefühl einher, oder dauert sie länger als eine Woche, sollte ein Arzt aufgesucht werden – das gilt besonders für ältere und in der Immunabwehr geschwächte Menschen.“

Pflegen Sie Ihr Wohlbefinden

Dann hat ein Infekt kaum Chancen

Wer fit bleibt, Ausgleich zum Alltagsstress schafft und insgesamt achtsam mit sich umgeht, hat schon einmal gute Voraussetzungen zur Abwehr einer Erkältung geschaffen. Fünf Aspekte, die das Immunsystem stärken können:

  • Sorgen Sie für regelmäßigen und ausreichenden Schlaf.
  • Bewegen Sie sich viel an der frischen Luft und im wohltuenden Tageslicht.
  • Ernähren Sie sich abwechslungsreich und vollwertig.
  • Härten Sie Ihren Kreislauf ab, beispielsweise mit warm-kalten Wechselduschen, Kneipp-Anwendungen oder regelmäßigen Saunagängen bereits im Sommer (diese jedoch nicht, wenn Sie schon erkältet sind).
  • Gönnen Sie sich Erholung, auch ohne krank zu sein!

Mehr Hygiene – weniger Ansteckung

Lassen Sie die Viren links liegen

Mit jedem Nieser oder Husten verbreiten sich Erkältungsviren per Tröpfchen im Raum, wo sie auf glatten Oberflächen wie Lichtschaltern, Tastaturen und Griffen bis zu acht Stunden infektiös bleiben können. Wer die Übertragungswege kennt und meidet, reduziert das Risiko wesentlich.

Prüfen Sie, wie Sie einer Ansteckung bewusst aus dem Weg gehen könnten. Müssen Sie mit der Straßenbahn fahren? Müssen Sie im Fußballstadion dicht gedrängt mit Ihrem Nachbarn auf Tuchfühlung gehen? Das Kind zum Kindergarten bringen, wo die Erkältung kursiert? Sind Sie dennoch erkrankt, sollten Sie aus Rücksicht den Kontakt zu anderen minimieren und besonders auf Hygiene achten!

Die Top 10 der Hygiene-Maßnahmen

  1. Vermeiden Sie möglichst Händeschütteln, Körperkontakt und Menschenmengen.
  2. Führen Sie Ihre Hände nicht ins Gesicht, speziell zu Augen oder Nase.
  3. Waschen Sie Ihre Hände mehrmals täglich 30 Sekunden gründlich mit viel Seife und Wasser, grundsätzlich beim Kontakt mit Erkrankten, nach dem Besuch der Toilette und vor der Zubereitung von Speisen.
  4. Essen Sie Speisen nicht mit der Hand.
  5. Gehen Sie bei einer Husten- oder Niesattacke auf Abstand oder drehen Sie sich zumindest weg. Bedecken Sie zudem beim Niesen oder Husten Nase und Mund mit der Armbeuge.
  6. Entsorgen Sie Papiertaschentücher gleich in die Toilette oder in einen geschlossenen Mülleimer.
  7. Entsorgen Sie Ihre Zahnbürste, die Sie während einer Erkältung benutzt haben. So verhindern Sie, dass möglicherweise noch vorhandene Erreger erneut zur Ansteckung führen.
  8. Teilen Sie Ihr Glas, Geschirr und Besteck nicht mit anderen.
  9. Wenden Sie Nasensprays immer nur persönlich an und geben Sie es nicht an andere Erkrankte weiter.
  10. Lüften Sie Räume drei- bis viermal täglich zehn Minuten lang und verringern Sie damit die Zahl der Viren in der Luft.

Anmelden

BARMER E-Magazin folgen
Täglich aktuelle Tipps und Informationen für Ihre Gesundheit

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Netiquette:
Wir freuen uns auf einen regen und fairen Austausch mit Ihnen und bitten Sie um die Beachtung folgender Punkte:
  • Eingehende Kommentare werden werktäglich bearbeitet und so veröffentlicht, wie sie eingereicht werden. Beiträge vom Wochenende werden montags publiziert.
  • Wir behalten uns vor, Kommentare abzulehnen, die anstößig, gesetzeswidrig, beleidigend, diskriminierend oder diffamierend sind.
  • Bitte verzichten Sie auf Beiträge und Links mit Werbung und anderen kommerziellen Inhalten.
  • Wir bitten um Verständnis, dass die Redaktion keine individuellen Leistungsanfragen beantwortet. Bitte nutzen Sie dafür den kostenlosen Telefonservice der BARMER unter der Rufnummer 0800 333 1010 oder den Service-Bereich bei barmer.de
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.