In jedem Post-Stück, das die BARMER erreicht, steckt das dringende Anliegen eines Versicherten. Für die schnelle Bearbeitung sorgen rund 300 Mitarbeiter.
Services

Hier geht die Post ab!

Täglich erreichen die BARMER bis zu 2,6 Tonnen Post. Ein Großteil davon sind Briefe. Und weil in jedem einzelnen Umschlag das dringende Anliegen eines Versicherten steckt, sorgen rund 300 Mitarbeiter in zwei speziellen Dienstleistungszentren für eine schnelle Bearbeitung.

Von montags bis freitags ist es immer der gleiche Ablauf: Insgesamt dreimal pro Tag fahren Wagen der Deutschen Post AG vor den beiden Dienstleistungszentren in Wuppertal und Schwäbisch Gmünd vor und laden wortwörtlich kübelweise Post aus, das erste Mal bereits um kurz nach 6:00 Uhr. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort beginnt dann ein routinierter und standardisierter Arbeitsprozess:

So kommt die Post an!

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Dienstleistungszentren setzen alles daran, dass Briefe so schnell wie möglich bearbeitet werden. Ein Stück weit können die Versicherten die Dauer selbst beeinflussen, indem sie etwa auf Vollständigkeit und Lesbarkeit ihrer Dokumente achten. Und während ein Brief bei anderen Zustelldiensten schon mal eine Woche unterwegs ist, dauert es bei der Deutschen Post AG maximal zwei Tage. Um Verzögerungen zu verhindern, sollten Versicherte außerdem die beiden zentralen Postanschriften nutzen:

Postleitzahlraum: 00001 – 46999
BARMER – 42266 Wuppertal

Postleitzahlraum: 47000 – 99999
BARMER – 73524 Schwäbisch Gmünd

Claudia Rembecki

Redakteurin, BARMER Unternehmenskommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Netiquette:
Wir freuen uns auf einen regen und fairen Austausch mit Ihnen. Im Interesse aller Leser behalten wir uns dennoch vor, Kommentare abzulehnen, die anstößig, gesetzeswidrig, beleidigend, diskriminierend oder diffamierend sind. Bitte verzichten Sie auch auf Beiträge und Links mit Werbung und anderen kommerziellen Inhalten. Eingehende Kommentare werden werktäglich bearbeitet, Beiträge vom Wochenende entsprechend montags publiziert. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass die Redaktion keine individuellen Leistungsanfragen beantworten kann. Bitte nutzen Sie dafür den kostenlosen Telefonservice der BARMER. Sie erreichen ihn unter der Telefonnummer 0800 333 1010.