Ethisches Handeln ist bei der BARMER in allen Bereichen eine Selbstverständlichkeit. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Allerdings bringt die fortschreitende Digitalisierung neue ethische Aspekte mit sich. Darüber hat sich der BARMER-Verwaltungsrat mit Prof. Dr. Stefan Heinemann, Wirtschaftsethiker an der FOM Hochschule, ausgetauscht. Als Leiter der Forschungsgruppe Ethik der digitalen Gesundheitswirtschaft und Medizin des Instituts für Gesundheit und Soziales sowie als Sprecher der Ethik-Elipse Smart Hospital der Universitätsmedizin Essen ist für ihn die Frage der Ethik in der Digitalisierung nicht nur eine theoretische Diskussion, sondern gelebter Alltag.

 

Claudia Rembecki

Redakteurin, BARMER Unternehmenskommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Netiquette:
Wir freuen uns auf einen regen und fairen Austausch mit Ihnen und bitten Sie um die Beachtung folgender Punkte:
  • Eingehende Kommentare werden werktäglich bearbeitet und so veröffentlicht, wie sie eingereicht werden. Beiträge vom Wochenende werden montags publiziert.
  • Wir behalten uns vor, Kommentare abzulehnen, die anstößig, gesetzeswidrig, beleidigend, diskriminierend oder diffamierend sind.
  • Bitte verzichten Sie auf Beiträge und Links mit Werbung und anderen kommerziellen Inhalten.
  • Wir bitten um Verständnis, dass die Redaktion keine individuellen Leistungsanfragen beantwortet. Bitte nutzen Sie dafür den kostenlosen Telefonservice der BARMER unter der Rufnummer 0800 333 1010 oder den Service-Bereich bei barmer.de
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.