Die Diagnose Blutkrebs ist für Betroffene und Angehörige ein Schock. Hier kann die DKMS wertvolle Hilfe leisten.
Gesundheit

Schockierende Diagnose

Die Diagnose Blutkrebs ist für Betroffene und Angehörige ein Schock. Erschwerend kommt hinzu, dass oftmals die einzige Überlebenschance in der Transplantation von Stammzellen liegt. Doch genau das ist ein enormes Problem. Denn für eine Spende müssen die Gewebemerkmale von Spender und Empfänger exakt übereinstimmen. Manchmal ist das bei Geschwistern der Fall, doch eben längst nicht immer. Deshalb hört man regelmäßig immer wieder von der Suche nach freiwilligen Spendern. Und obwohl weltweit bereits Millionen von möglichen Spendern registriert sind, verläuft die Suche häufig dennoch erfolglos. Neue Spender werden daher dringend gesucht. Dies ist eine der zentralen Aufgaben der DKMS. Die gemeinnützige GmbH schafft nicht nur Aufmerksamkeit für Blutkrebserkrankungen und deren Behandlung, sondern registriert auch potenzielle Stammzellenspender, um das Leben von Patienten zu retten, sammelt Spendengelder, unterstützt die Weiterentwicklung von Therapien gegen Blutkrebs und vieles mehr. Eine entscheidende Rolle spielt auch die Information potenzieller Spender. Drei entscheidende Fragen beantwortet die DKMS in kurzen, leicht verständlichen Videos:

Weitere Fragen und Antworten zur Stammzellenspende und darüber hinaus finden Sie unter www.dkms.de/de/faq

 

Claudia Rembecki

Redakteurin, BARMER Unternehmenskommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Netiquette:
Wir freuen uns auf einen regen und fairen Austausch mit Ihnen und bitten Sie um die Beachtung folgender Punkte:
  • Eingehende Kommentare werden werktäglich bearbeitet und so veröffentlicht, wie sie eingereicht werden. Beiträge vom Wochenende werden montags publiziert.
  • Wir behalten uns vor, Kommentare abzulehnen, die anstößig, gesetzeswidrig, beleidigend, diskriminierend oder diffamierend sind.
  • Bitte verzichten Sie auf Beiträge und Links mit Werbung und anderen kommerziellen Inhalten.
  • Wir bitten um Verständnis, dass die Redaktion keine individuellen Leistungsanfragen beantwortet. Bitte nutzen Sie dafür den kostenlosen Telefonservice der BARMER unter der Rufnummer 0800 333 1010 oder den Service-Bereich bei barmer.de
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.