Mit der drastischen Einschränkung des öffentlichen Lebens haben Bund und Länder bis zunächst einschließlich 19. April 2020 auch die Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten stark reduziert. Im Amtsdeutsch heißt es etwas steif: ‘Jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen sind untersagt.’  Somit können Freizeitsportler derzeit weder in Fitness-Studios, Schwimmbädern oder ihrem Sportverein trainieren. Dabei steigert regelmäßiges, moderates Training nachweislich die körpereigenen Abwehrkräfte. Und ein starkes Immunsystem ist gerade in diesen Tagen besonders wichtig. Deshalb bietet die BARMER ihren Versicherten einen Ausweg aus dem Dilemma: Mindestens bis zu 19. April 2020 können sie unter anderem die virtuellen Fitnessangebote durch Partner der BARMER wie beispielsweise myFitnessVideo (ab Anmeldung für zwei Monate), Cyberobics (zunächst zeitlich unbegrenzt) und Gymondo (ab Anmeldung für einen Monat/danach Selbstzahler) kostenlos nutzen.

Zitat

Unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Krise wird sowohl Sportanfängern als auch leistungsorientierten Athleten ermöglicht, von zu Hause aus aktiv etwas zur Stärkung ihrer Gesundheit zu tun.

Klaus Möhlendick, Sportwissenschaftler bei der BARMER.

Das Angebot reicht, je nach Anbieter, vom Cardio-Training bis hin zu Yoga- und Ernährungskursen. Alles, was Nutzer dafür brauchen, ist ein internetfähiges Endgerät.

Einen besonderen Service stellen derzeit übrigens auch die Anbieter der Meditations-App 7-Mind bereit: Um in diesen Zeiten einen Moment Ruhe zu finden, streamt das 7-Mind-Team unter dem Motto #gemeinsamdaheim ab sofort bis zum 04. April täglich um 18 Uhr eine Live-Meditation über die Instagram-App und Facebook.

Eine Übersicht über alle Online-Angebote mit  insgesamt über 1.000 Workouts finden Sie unter www.barmer.de/a004071.

 

Claudia Rembecki

Redakteurin, BARMER Unternehmenskommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Netiquette:
Wir freuen uns auf einen regen und fairen Austausch mit Ihnen und bitten Sie um die Beachtung folgender Punkte:
  • Eingehende Kommentare werden werktäglich bearbeitet und so veröffentlicht, wie sie eingereicht werden. Beiträge vom Wochenende werden montags publiziert.
  • Wir behalten uns vor, Kommentare abzulehnen, die anstößig, gesetzeswidrig, beleidigend, diskriminierend oder diffamierend sind.
  • Bitte verzichten Sie auf Beiträge und Links mit Werbung und anderen kommerziellen Inhalten.
  • Wir bitten um Verständnis, dass die Redaktion keine individuellen Leistungsanfragen beantwortet. Bitte nutzen Sie dafür den kostenlosen Telefonservice der BARMER unter der Rufnummer 0800 333 1010 oder den Service-Bereich bei barmer.de
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.

Kommentar
  1. Hallo in die Coronawelt,

    Thema Schbord: mit bald 70Jahren habe ich schon Jahrelang ein Standrad, so kann ich bis 3x/Wo. 60 bis 100Minuten radeln – Wetter-, und jetzt auch Coronaunabhängig…
    In diesem Sinne: beibt gesund und haltet Euch von den üblichen röpfchenverteilenden Schwätzern fern.
    Grüße, Manfred , Kaiserstuhl