BARMER-Versicherte können sich 2019 auf einen stabilen Beitragssatz und zusätzliche Leistungen freuen.
Verwaltungsrat

BARMER-Verwaltungsrat beschließt Mehrleistungen

3

Die BARMER übernimmt im kommenden Jahr die kompletten Kosten für Reiseschutzimpfungen bei Privatreisen. Dazu reicht bereits eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission des Robert Koch-Instituts aus. Die entsprechende Satzungs-Mehrleistung hat der Verwaltungsrat der Krankenkasse beschlossen. „Ein ausreichender Impfschutz kann gerade im Ausland enorm wichtig sein und Leben schützen. Daher erweitern wir die Kostenübernahme und folgen damit einem vielfach geäußerten Wunsch unserer Versicherten“, sagt Bernd Heinemann, Verwaltungsratsvorsitzender der BARMER.

Bonusprogramm per App managen, Punktesammeln noch attraktiver

Zudem werde die BARMER ihr Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten weiter digitalisieren und ausbauen. So könnten Versicherte ab dem kommenden Jahr Prämien von bis zu 100 Euro anstatt bisher 30 Euro erhalten. Alternativ könne man auch einen 50 Euro Zuschuss für eine private Krankenzusatzversicherung wählen. Heinemann: „Ab sofort bieten wir unseren Versicherten eine Bonus-App für das Smartphone an, mit der sie ihren Punktestand einsehen und Prämien bestellen können. Zudem können sie die Teilnahmebestätigung an einer Früherkennungsuntersuchung abfotografieren, hochladen und so die Bonuspunkte erhalten.“

Beitragssatz im vierten Jahr auf stabilem Niveau

Der Verwaltungsrat verabschiedete am 12. Dezember 2018 in Wuppertal den Gesamthaushalt der BARMER für 2019 in Höhe von 34 Milliarden Euro und beschloss zudem den Beitragssatz für das kommende Jahr. Dieser wird bereits zum vierten Mal in Folge bei 15,7 Prozent liegen.

Zitat

Die BARMER setzt beim Beitragssatz auf Konstanz und Solidität. Auch im Jahr 2019 können wir unseren Mitgliedern ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis bieten. Finanzielle Stabilität, ein umfangreiches Angebot und eine hochwertige Versichertenbetreuung bleiben die Kennzeichen der BARMER.

Bernd Heinemann, Verwaltungsratsvorsitzender der BARMER

Claudia Rembecki

Redakteurin, BARMER Unternehmenskommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Netiquette:
Wir freuen uns auf einen regen und fairen Austausch mit Ihnen und bitten Sie um die Beachtung folgender Punkte:
  • Eingehende Kommentare werden werktäglich bearbeitet und so veröffentlicht, wie sie eingereicht werden. Beiträge vom Wochenende werden montags publiziert.
  • Wir behalten uns vor, Kommentare abzulehnen, die anstößig, gesetzeswidrig, beleidigend, diskriminierend oder diffamierend sind.
  • Bitte verzichten Sie auf Beiträge und Links mit Werbung und anderen kommerziellen Inhalten.
  • Wir bitten um Verständnis, dass die Redaktion keine individuellen Leistungsanfragen beantwortet. Bitte nutzen Sie dafür den kostenlosen Telefonservice der BARMER unter der Rufnummer 0800 333 1010 oder den Service-Bereich bei barmer.de
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.

Kommentar
  1. Guten Tag, die Patientenverfügung wird z.Zt. intensiv diskutiert. Am 13.12.2018 wurden erneut Neuerungen / Ergänzungen festgelegt.
    Bitte schocken Sie mir per mail ein aktuelles Formular und die Neuen Festlegungen. Beim bmj sind Keine neuen Formulare zu erhalten.
    Besten Dank!
    Klaus Schön

    1. Guten Tag Herr Schön, zwar bietet die BARMER keine eigenen Formulare zu diesem Thema, auf unserer Homepage findet Sie jedoch einige Informationen und weiterführende Links. Bitte schauen Sie doch mal hier
      Mit freundlichen Grüßen

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,
    1976 durch unsere Sekretärin als Mitglied bei der GEK eingetreten, bei der Barmer GEK geblieben und jetzt bei
    der Barmer mehr als ein zufriedenes und dankbares Mitglied. Das Beste, was passieren konnte, meine Ehefrau
    ebenfalls sowie meine Mutter und Schwester. Wo die Barmer, da ein Weg.

    Mit freundlichen Grüßen.
    Gerhard Walter