Was ist eigentlich gesunde Ernährung? Ab sofort erhalten Versicherten im Rahmen eines Pilotprojektes Antworten darauf am BARMER-Ernährungstelefon.
Services

BARMER-Ernährungstelefon

10

Wer das Stichwort „Ernährung” in eine Internet-Suchmaschine eingibt, erhält in kürzester Zeit über 59 Millionen Ergebnisse, bei der Kombination „gesunde Ernährung” sind es immerhin noch über sechs Millionen Treffer. Aber wie hängen Gesundheit und Ernährung eigentlich genau zusammen? Was genau gehört zu einer gesunden Ernährung? Schmeckt gesundes Essen überhaupt? Ist es alltagstauglich? Und wie lassen sich persönliche Ernährungsgewohnheiten ändern? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet die BARMER bereits seit langem in Ernährungskursen. Doch die Teilnahme zu vorgegebenen Zeiten ist für Viele oft nicht möglich. Deshalb probiert die BARMER nun etwas Neues aus: Ab sofort steht Versicherten im Rahmen eines Pilotprojektes das BARMER-Ernährungstelefon zur Verfügung.

alle öffnen

Das BARMER-Ernährungstelefon ist eine Kooperation mit dem Teledoktor. Es umfasst alle Inhalte eines Gesundheitskurses vor Ort, kann aber – da telefonisch – zeitlich flexibel, gestaltet werden. Weiterer Vorteil: Während der Telefongespräche können und sollen auch individuelle Fragen besprochen werden. Basis der persönlichen Ernährungsanalyse ist ein Ernährungsprotokoll, in dem Teilnehmer zu Kursbeginn eine Woche lang detailliert ihre tägliche Ernährung festhalten.
Das Angebot richtet sich an BARMER-Versicherte, die älter als 18 Jahre alt sind und sich über gesunde Ernährung informieren wollen. Als Präventionsangebot ist die telefonische Beratung nicht geeignet für Menschen mit behandlungsbedürftigen Erkrankungen des Stoffwechsels, psychischen Essstörungen oder starkem Übergewicht (BMI über 30).

  • grundlegende Wissenvermittlung zum Thema Ernährung
  • Auswertung des Ernährungsprotokolls mithilfe einer softwaregestützten Ernährungsanalyse
  • Festlegen der individuellen Ernährungsziele (z.B. mehr Obst essen)
  • Vermittlung von grundlegendem Wissen zum Thema Ernährung, das auf aktuellen Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung basiert
  • Beratung über gesunde Ernährung in bestimmten beruflichen Situationen (z.B.  Außendienst, Schichtarbeit)
  • Auf Wunsch Vermittlung qualitätsgesicherter Angebote vor Ort (z.B.  Fitness- und Entspannungskurse, Sportvereine)

Um das Angebot des BARMER-Ernährungstelefons nutzen zu können, sollten Versicherte zunächst den BARMER-Teledoktor unter 0800 3333 500 (kostenfrei aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen) anrufen und ihr Interesse an dem Angebot erklären. Im nächsten Schritt erhalten sie von der BARMER die Unterlagen zur kostenfreien Kurs-Anmeldung (Teilnahmeerklärung, Ernährungsprotokoll). Nachdem die Teilnahmeerklärung ausgefüllt zurückgeschickt wurde, nimmt ein persönlicher Coach (Ernährungsberater des Teledoktors) Kontakt mit dem Versicherten auf, um Termine zu vereinbaren. In der Regel gibt es einen festen Ansprechpartner, der den Teilnehmer den gesamten Kurs über telefonisch berät und begleitet. Innerhalb von acht bis zwölf Wochen finden drei telefonische Beratungseinheiten á 45 Minuten statt.

Claudia Rembecki

Redakteurin, BARMER Unternehmenskommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Netiquette:
Wir freuen uns auf einen regen und fairen Austausch mit Ihnen und bitten Sie um die Beachtung folgender Punkte:
  • Eingehende Kommentare werden werktäglich bearbeitet und so veröffentlicht, wie sie eingereicht werden. Beiträge vom Wochenende werden montags publiziert.
  • Wir behalten uns vor, Kommentare abzulehnen, die anstößig, gesetzeswidrig, beleidigend, diskriminierend oder diffamierend sind.
  • Bitte verzichten Sie auf Beiträge und Links mit Werbung und anderen kommerziellen Inhalten.
  • Wir bitten um Verständnis, dass die Redaktion keine individuellen Leistungsanfragen beantwortet. Bitte nutzen Sie dafür den kostenlosen Telefonservice der BARMER unter der Rufnummer 0800 333 1010 oder den Service-Bereich bei barmer.de
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.

Kommentar
  1. Guten Tag! Mitte Januar begann ich meine Essgewohnheiten umzustellen.Morgens,250gMagerquark,ein-zwei EL gemahlene Nüsse(Kürbisskerne,etc),
    je 2EL Leinöl,Weizenkeimöl,Kürbisskernöl.1El Leinsamen.Das ganze rühre ich Abends an und lasse es im Kühlschrank über Nacht durchziehen.
    Mittagessen normal(Rindfleisch,Hähnchenbrustfilet) mit Vollkornnudeln,CousCous,Bulgur.Gedünstestes Gemüse.
    Abendbrot; zumeist Eiweißhaltige Pulver,angerührt in Magermilch.Makrele,Forelle.
    Erfolg bisher;Abgenommen ca.8,5kg,Bauchumfang um ca.15cm reduziert.Ich fühle mich ganz wohl dabei.Mein Ziel ist ein Gewicht um die 100kg.
    Zu meiner Person; bin 192/68J./kein Alkohol.Gelegentlich wenn das Wetter es zuläßt, mache ich NordicWalking.Wenn der Winter vorbei ist, werde ich
    mein E-Bike wieder reaktivieren.

  2. Habe die üblichen Alterskrankheiten.( Diabetes, Bluthochdruck u.a.) Interesse habe ich an einer auf diese zielenden Ernährungsberatung im
    allgemeinen.

    1. Guten Tag Herr Nachtigal, auch in Ihrem Fall kann die telefonische Beratung sicherlich helfen. Deshalb sollten Sie sich unbedingt zunächst unter der kostenlosen telefonischen Nummer 0800 3333 500 an den BARMER-Teledoktor wenden.
      Mit freundlichen Grüßen
      Claudia Rembecki

    2. Hallo lieber Hans-Martin,
      ich kann mit Morbus Bechterew und Fibromyalgie berichten, dass ich nach 40 Jahren Schmerzen schmerzfrei und wieder belastbar bin. Ich möchte auch mit der Krankenkasse dieses Thema aufgreifen. Es geht hier um hochwertige Vitalstoffe mit Vitalpilzen und Entgiftung. Ich möchte mir am liebsten ein Schild umhängen um alle darüber aufmerksam zu machen. Ich habe meinen Job eingebüßt, da ich keine Urlaubsvertretung mehr abdecken kann, hatte daraufhin noch einen Burnout. Habe 4 Wochen Vertretung einer Kollegin deren Mann mit 50 an Krebs gestorben ist gemacht, war dann nur noch ein Wrack und musste mit dem Integrationsamt einer Versetzung mit einer minderwertigen Arbeit zustimmen. Trotz alledem bin ich froh diese tolle Erfahrung mit den Vitalstoffen gemacht zu haben, damit ich anderen Menschen Audi diese Weise helfen kann. Ich habe nur mal reingeschaut auf die Barmer Seite, was da so geschrieben wird. Auch Bluthochdruck und Diabetes ist heilbar, wobei der Ansatz mit der Ernährung auf jeden Fall sinnvoll ist. Ich hoffe meine Message kommt an und wird nicht gelöscht.
      Mein Kontakt ist Birgit-Buchwald Vogt TEL.09287 4427

  3. Ich bin noch bei Fitbase der Barmer abgemeldet. Ich bekomme regelmäßig Infos über gesunde Ernährung per E-Mail. Auch ein Quiz vertieft mein Wissen. Wenig gebracht hat mir das tägliche Aufschreiben dessen, was ich so täglich esse. Egal was ich verändert habe, es war nie okay. Vielleicht, weil ich auf meine Schnitte mit Quark und Marmelade morgens nicht verzichten möchte. Das Quiz und die Info helfen mir aber sehr gut, in meinem Kopf was zu verändern. Als Ergänzung ist ein Ernährungstelefon vielleicht nicht schlecht.

  4. Ich schaffe es nicht alleine, mich von meinen schlechten Essgewohnheiten zu lösen.
    Ich bin 175 cm groß und wiege 75 kg – also nach BMI Adipositas.
    Ich habe Bluthochdruck und eine konorae Herzerkrankung.
    Außerdem bin ich Schmerzpatientin.

    Mit freundlichen Grüßen
    Monika Schürmanns

    1. Guten Tag Frau Schürmanns, Ihrer Beschreibung nach wäre das neue Angebot der BARMER doch genau das Richtige für Sie. Bitte melden Sie sich doch unter der kostenlosen telefonischen Nummer 0800 3333 500 an den BARMER-Teledoktor.
      Mit freundlichen Grüßen
      Claudia Rembecki

  5. Eigentlich hört sich das ja wirklich gut an, aber wenn man dann liest, dass es für Leute mit BMI über 30 nicht zugänglich ist, frage ich mich was ich dann stattdessen machen soll…
    gibt es für mich denn ein anderes Angebot, das ich nutzen könnte?